Kirchenfenster

Unsere Kirche hat 2 Kunstwerke von Helmuth Uhrig.


Fenster

Das Fenster stammt aus dem Jahr 1958 und legt den Bibeltext Lukas 6,6-11 zu Grunde.
Es geschah aber auch an einem anderen Sabbat, dass er in die Synagoge ging und lehrte: und es war dort ein Mensch, dessen rechte Hand verdorrt war. Die Schriftgelehrten und die Pharisäer aber lauerten darauf, ob er am Sabbat helfen würde, damti sie eine Beschuldigung gegen ihn fänden. Er aber kannte ihre Überlegungen und sprach zu dem Menschen, der die verdorrte Hand hatte: Steh auf und stell dich in die Mitte! Er aber stand auf und stellte sich hin. Jesus sprach nun zu ihnen: Ich frage euch, ob es erlaubt ist, am Sabbat Gutes zu tun oder Böses zu tun. Leben zu retten oder zu verderben. Und nachdem er sie alle ringsum angeblickt hatte, sprach er zu ihm: Streck deine Hand aus! Und er tat es, und seine Hand wurde wiederhergestellt. Sie aber wurden mit Unverstand erfüllt und besprachen sich untereinander, was sie Jesus tun sollten.

 

Kreuz
Das Kruzifix stammt aus dem Jahr 1958. Es wurde unter dem damaligen Pfarrer Volle in Auftrag gegeben und 1959 in der Kirche aufgehängt.
Nach der Kirchensannierung im Jahr 1968 wurde es nicht mehr angebracht.

Bei der jetzigen Renovierung im Jahr 2004 entschied sich der Kirchengemeinderat einstimmig dafür, das Kunstwerk wieder aufzuhängen. Heute hat es wieder einen würdigen Platz in unserer Kirche gefunden.

Das Kloster Kirchberg hat eine umfangreiche Ausstellung über Helmuth Uhrig. Wer also einmal dort ist, sollte diese Ausstellung unbedingt besuchen.

 

Mehr zum Thema

 

 

 

Weiterführende Links

Kloster Kirchberg 

 

 

 

Downloads

Text über Helmuth Uhrig